Geförderte Projekte

Hier finden Sie eine Übersicht aller Projekte, die seit 2015 von der Partnerschaft für Demokratie Wetzlar | Lahn-Dill gefördert wurden.

Zeitzeug*innenberichte

Der Verein Wetzlar erinnert e. V. hielt in seinem Projekt die Erinnerungen der Zeitzeug*innen bzw. der Opfer der NS-Verbrechen im Rahmen eines Filmprojektes fest. Solche Berichte bieten jüngeren Generationen die Möglichkeit, sich ein Bild von den Verbrechen der Nationalsozialisten machen zu können. Angesichts der Zunahme rechter Gewalt und völkischem Denken wollte der Verein dazu beitragen, dass möglichst viele junge Menschen auch künftig an diesen Zeitzeugen*innenberichte teilhaben können, indem diese medial erfasst und gesichert wurden. Hierzu […]

Homepage Erstellung für Wetzlar erinnert e. V.

Das Projekt ‚Website Wetzlar erinnert‘ gewährleistete dem Verein eine Internetpräsenz. Die ursprüngliche Website wurde vor einigen Jahren bereits über eine Förderung durch die Partnerschaft für Demokratie Wetzlar | Lahn-Dill erstellt. Nun kam es zu kostenintensiven Umstellungen des Content-Management-Systems, sodass eine neue Website bei einem anderen Anbieter aufgebaut wurde. Für die Arbeit des Vereins ist das Verfügen über eine eigene Website existenziell. Durch sie hat ‚Wetzlar erinnert e. V.‘ eine größere Reichweite, kann viel Stärker auf seine Arbeit aufmerksam machen und Aktionen besser […]

Gedenktafeln

Mit dem Projekt setzte der Verein Wetzlar erinnert e. V. die Installation von Gedenktafeln in der Stadt Wetzlar fort, welche auf Ereignisse und Opfer der NS-Zeit hinweisen. Interessierte Passant*innen können mit Hilfe eines QR-Codes weitere Informationen zum jeweiligen Thema im Internet erhalten. Die Auffälligkeit der Tafeln und die Standortauswahl soll die Erinnerungs- und Gedenkkultur vitalisieren. Gedenktafelenthüllung am 11.06.2019 Gedenktafelenthüllungen am 22.11.2019 Gedenktafelenthüllungen am 19.12.2019 Standorte aller Gedenktafeln

Exkursion des Jugendforums Solms nach Bonn

Während der viertägigen Exkursion in die Nähe von Bonn konnte das Jugendforum Solms das vergangene Projektjahr 2019 reflektieren. Gleichzeitig wurden Zukunftspläne für 2020 geschmiedet und erarbeitet, wie neue Mitglieder für das Forum gewonnen werden können.
Ein weiterer Programmpunkt der Exkursion war der Film ‚Terror-Ihr Urteil‘, der geschaut wurde, um im Anschluss über das deutsche Rechtssystem und die eigene Urteilsbildung eines jeden Menschen zu diskutieren.
Durch einen Tagesausflug nach Bonn und dem damit verbundenen Besuch im ‚Haus der Geschichte‘ war es den Jugendlichen […]

Couch-Aktion

Mit dem Projekt ‚Couch-Aktion‘, initiiert vom Bezirksjugendring Wetzlarer Land, wurden Jugendliche mit kleinen Aktionen zu ihren Zukunftswünschen befragt. Das Projekt gliederte sich in drei Termine, beim ersten wurde auf einer Party im Haus der Jugend Wetzlar ein Aktionsstand aufgebaut, anschließend auf der Veranstaltung Haiger live und zum Schluss im Stadtpark in Herborn. Kooperationspartner waren die jeweiligen Jugendzentren vor Ort. Der Aktionsstand bestand aus mehreren Mitmachaktionen. Einmal konnten die Jugendlichen abstimmen, wie und ob sich die Welt in 50 Jahren verändert […]

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch

Das Jugendtheaterprojekt Wetzlar ist eine selbstorganisierte Jugendgruppe. Das Projekt ist Anlaufpunkt für viele Jugendliche, die sich kreativ in verschiedenen Bereichen des Theaters ausprobieren wollen. Darunter zählen Posten wie organisatorische Leitung, Spielleitung, Technik, Licht, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Sponsoring, Kostüm, Requisiten, Seminarplanung, Aufführungsortplanung, Finanzen, etc., welche von den Mitgliedern der Organisatoren-Gruppe ehrenamtlich besetzt werden.
Ziel des Jugendtheaterprojekts ist es, Jugendliche in demokratischem, gemeinschaftlichem, kreativem und kritisch denkendem Handeln zu fördern. Außerdem soll Kultur in Wetzlar gefördert werden, indem (jungen) Zuschauer*innen Theater näher gebracht […]

Familie und Sport verbindet

Das Sommerfest des Sportvereins Blau-Weiß Wetzlar stand 2019 unter dem Motto ‚Familie und Sport verbindet‘. Schon zuvor ist es dem Verein gelungen, Geflüchtete langfristig für eine Vereinsmitgliedschaft  und regelmäßiges Engagement zu gewinnen und darüber Integrationsarbeit zu leisten. Bei einem Sommerfest konnten alle zusammenkommen, die Arbeit des Vereins kennenlernen, sich austauschen und neue Bekanntschaften machen.

Musik verbindet

Das Projekt ‚Musik verbindet‘ des Vereins Haiger gegen Rechts-Vielfalt statt Einfalt ist eine Musikveranstaltung, auf der verschiedene Bands ohne Gage auftraten, um Menschen zusammenzubringen und ein Zeichen für Demokratie und Toleranz und gegen Rassismus zu setzen.

 

Voll motiviert-Zukunft mit Perspektive

Das Projekt ‚Voll motiviert-Zukunft mit Perspektive‘ wurde an der Eichendorfe-Schule Wetzlar durchgeführt. Es startete mit einem Bühnenprogramm des Motivators Osman Citir, welches den Jugendlichen vermittelte, was sie aus ihrem Leben machen können, wie sie mit kulturellen Unterschieden, Ausgrenzungen, Schicksalsschlägen und ähnlichem umgehen und was ein*e jede*r Einzelne*r dafür tun kann, sein*ihr Leben selbst zu gestalten und sein*ihr Umfeld mitzugestalten. Im Anschluss an das Bühnenprogramm gab es eine Workshopphase, in welcher in Kleingruppen und unter pädagogischer Anleitung verschiedene Themen diskutiert und […]

Aufstehen gegen Rassismus

‚Aufstehen gegen Rassismus‘ war eine Vernissage mit anschließender regelmäßiger Ausstellung von Fotografien des Fotografen Mohamad Osman. Organisiert wurde das Projekt von NaturFreunde e.V. Ortsgruppe Wetzlar. Ausgestellt wurden starke, ausgewählte Fotos, welche die Arbeit gegen Rassismus und für ein menschenfreundliches und vielfältiges Miteinander in Wetzlar darstellen. Zudem wurden Videos von hessencam präsentiert. Begleitet wurde die Vernissage mit der Möglichkeit, dass Besucher*innen sich zusammensetzen konnten, um über die Ausstellung und die präsentierten Inhalte zu sprechen.

Kontakt

Ansprechpartner bei der
Koordinierungs- und Fachstelle.

Fevzi Korun und Chantal Maier stehen gerne für Anfragen zu neuen Projektideen und für anderweitige Fragen zur Verfügung.

Tel.: 0151/15 00 75 11
E-Mail: demokratie-leben@wetzlar.de

Kontaktformular

Nach oben